ZEHN%BESSER

10 Prozent besser fühlen geht immer!

Gesund essen und genießen

Gesund essen und genießen

Du bist was du isst“, sagt der Volksmund. Und auch wenn das auf den ersten Blick ziemlich platt klingt, steckt eine Menge Wahrheit darin. Was wir essen hat großen Einfluss darauf, wie wir uns fühlen, wie unser Körper aussieht und wie gesund wir sind. Und viele wollen doch einfach nur gesund essen und dabei genießen.

Eigentlich ist es doch ganz einfach, oder? Schließlich bestimmen wir ja selbst, was wir essen und was nicht. Und wir haben auch jede Menge Informationen zur Hand.

Wir werden von Informationen überschwemmt

Aber da fängt das Problem an: Zu kaum einem anderen Thema gibt es so viele widersprüchliche Informationen wie über unser Essen: Blogartikel, Magazine mit neuen Diäten, Veröffentlichungen von Studienergebnisse, sogar Gesetze die unser Verhalten steuern sollen.

Als Konsequenz springen viele Menschen von einem Trend auf den nächsten, ohne dass sie damit ihr Gewicht um Griff haben oder sich gesund und fit fühlen. Oder sie resignieren, da “man es ja eh nicht richtig machen kann”.

Bewusstes essen braucht keine komplizierten Regeln

Ich liebe einfache und verständliche Regeln, die ich verstehe und an denen ich mich orientieren kann. Und ich habe keine Lust auf Verbote. Denn alles was verboten ist, übt eine unglaubliche Anziehungskraft auf uns aus.

Wenn du darüber nachdenkst, wie du dich gesünder ernähren kannst, lege ich dir daher nur ein einziges Buch ans Herz: “64 Grundregeln Essen” von Michael Polan*. Auf 160 Seiten beschreibt Polan in leicht verständlichen Regeln, wie wir uns gesünder ernähren können. Dabei geht es nie um “Iss keine Kohlenhydrate”, sondern um allgemeine Ratschläge wie: “Essen sie nichts, was ihre Großmutter nicht als Essen erkannt hätte” oder “Essen sie nichts, was ihnen durch ein Autofenster gereicht wird”.

Du musst dir die 64 Regeln natürlich nicht merken, aber du kannst immer wieder mal in das Buch schauen und Anregungen bekommen und darüber nachdenken, was du isst und wie es dazu passt.

Um das hier ganz klar zu sagen: Diese Regeln haben erst einmal nichts mit Training, Muskelaufbau oder Fettabbau zu tun. Polan ist bei weitem kein Fitness Guru. Es geht nur um gesundes und bewusstes essen. Und bevor wir uns über Muskeln oder Fettpölsterchen Gedanken machen, sollte das immer unser Ziel sein.

  • Du kannst super durchtrainiert sein, und dich trotzdem schlecht ernähren, weil deinem Körper bestimmte Nährstoffe fehlen.
  • Du kannst 10 Kilogramm zu viel auf der Waage haben, und dich sehr gut ernähren und deinem Körper alles geben, was er braucht.

Bleib flexibel mit 80:20

Ein Punkt, den auch Polan in seinem Buch immer wieder betont, ist, dass wir mit unserer Ernährung flexibel sein sollen. Essen ist schließlich mehr als nur Nahrungsmittelaufnahme. Ist es so schlimm, wenn du mit deinen Kumpels wie in alten Zeiten einmal durch den “Drive Through” fährst?

Kein Lebensmittel ist per se schlecht. Du nimmst keine 10 kg zu, wenn du mal ein Stück Schokolade isst. Deine Leber wird von einem Glas Wein nicht sofort zerstört. Und deine Arterien verkalken nicht auf einen Schlag, wenn du mal Burger und Pommes isst.

Wie schon gesagt mag ich Einfachheit. Und daher bin ich ein Fan der 80:20 Regel. Sie ist simpel und passt auf fast alles in deinem Leben. So auch auf deine Ernährung: Iss 80 Prozent gesund und 20 Prozent was du willst. Wenn du dich an diese Regel hältst, kommst du ohne Verbote aus. Schließlich ist jedes Lebensmittel in den 20 Prozent erlaubt. Gleichzeitig hast du einen Rahmen, an den du dich halten kannst.

Für mich ist das ein fantastisches System, weil es so simpel ist und ich nie das Gefühl habe, dass ich etwas nicht essen darf. Gleichzeitig genieße ich die Dinge viel mehr, da ich mir darüber bewusst bin und nicht nur Dinge blind in mich reinstopfe.

Polans Grundregeln* und die 80:20 Regel sind für mich der Rahmen einer gesunden Ernährung, die du auch langfristig durchhalten kannst. Das ist wesentlicher ein Unterschied zu allen Diät-Trends, die immer wieder neu angepriesen werden.

Du hast Fragen und Anmerkungen? Schreib mir gerne eine Nachricht.


* hierbei handelt es sich um einen Affiliate Link

Photo by Maarten van den Heuvel on Unsplash

No Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.